Stadtentwicklung von unten: Stadt lernen, Stadt machen

DSC02917 Kopie

Datum
03.06.2016

Uhrzeit
14:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort
Neues Rathaus, Mosaiksaal, Trammplatz 2 (barrierefrei)


Im Rahmen der „Woche gegen Rechts für Demokratie“ findet am letzten Tag, dem Tag des demokratischen Engagements, im Neuen Rathaus eine Veranstaltung der Reihe Stadtentwicklung von unten statt. Zusammen mit dem Politik zum Anfassen e.V. wurde die Veranstaltung unter dem Thema „Stadt lernen, Stadt machen – Jugend, Schule, Stadtentwicklung“ geplant. Der Titel macht es bereits deutlich: Hauptaugenmerk sind die Jugendlichen, ihre Ideen, Meinungen und Aktivitäten als besonderer Teil der Stadtentwicklung.

 

Nach zwei Impulsvorträgen von Dr. Frank-Michael Czapek (Studiendirektor, Landesschulbehörde Niedersachsen, Fachberatung Geographie, Hannover) und Monika und Gregor Dehmel (Politik zum Anfassen e.V) findet ein Projekt-Markplatz statt. Verschiedene Projekte von Jugendlichen werden hier vorgestellt, Erfahrungen und Unterstützungsmöglichkeiten ausgetauscht und auch die Motivation junger Menschen für Fragen der Stadtentwicklung angesprochen.

 

Ziel der Veranstaltungsreihe „Stadtentwicklung von unten“ ist es, deutlich zu machen wie wichtig bürgerschaftliches Engagement ist, um die Stadtentwicklung zu verbessern. Die vorgestellten Projekte sind eben nicht die, die von der Stadtverwaltung beschlossen werden, sondern erst durch Bürger-Initiativen möglich wurden.

 

Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier. Die Veranstaltung ist wie immer kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zudem sind die Räumlichkeiten barrierefrei zu erreichen.

 

Hier finden Sie zudem mehr Informationen zur Woche gegen Rechts gegen Demokratie, dort finden Sie zudem das Veranstaltungsprogramm.

 

Die Ergebnisse dieser Veranstaltung dazu können Sie in unserem Blog nachlesen.

Share on FacebookShare on LinkedInPin on PinterestEmail this to someoneTweet about this on TwitterPrint this page