BBS Blog2018-11-23T18:02:03+01:00

Ideen bei der Stadt einreichen – und Antwort erhalten

Liebe Freundinnen, liebe Freunde, viele von uns treibt die Frage um, wie wir als Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Hannover unsere Anliegen und Anregungen gezielt in laufende verwaltungs- bzw. politische Prozesse einbringen können. Bei dieser Frage kann man auch die rechtlichen Grundlagen wie die Kommunalordnung des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) anschauen. Dort gibt es den Paragrafen §34 NKomVG. In diesem steht, dass Einwohnerinnen und Einwohner der Kommune unmittelbare Anregungen entgegenbringen dürfen. Diese werden dann bearbeitet, den Fraktionen zugeleitet und wir als Anregungsgeberin bzw. -geber bekommen gesichert eine Antwort. Allerdings geschieht das in der Regel nur dann, wenn wir im Anschreiben [...]

16.04.2021|

Jahresbericht 2020

2020: ein Jahr wie kein anderes. Corona hat auch unsere Jahresplanung ins Wanken gebracht, doch wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Wir hatten allen Grund zum feiern: Das bbs wurde 25 Jahre alt! Das Jahresprogramm lief unter dem Motto "Zukunft Stadt - Leben in einem gerechten Hannover", wozu wir eine ganze Reihe interessante hannoveranischer Statements gesammelt haben. Wir konnten wieder viele Projekte über HannoverMachen unterstützen. Dank digitaler Veranstaltungen war es weiterhin möglich uns zu vernetzen und aktiv zu sein. Ausführlich über unsere Aktivitäten in 2020 berichten wir in unserem Jahresbericht, den wir zum Download bereitstellen. [...]

29.03.2021|

Bürgerräte für Hannover?

Das Thema Bürger*innenbeteiligung ist in Hannover nicht neu. Insbesondere in den 90er Jahren hatte Hannover eine klare Vorreiterrolle. Obwohl andere Städte aufgeholt haben und die Quantität an Bürger*innenbeteiligung in Hannover in den letzten Jahren stark zurückgegangen ist, wie einige Bürgerinitiativen mit Unmut äußerten, gibt es klare Tendenzen, dem entgegen zu wirken. Im Vorfeld der Oberbürgermeisterwahl fand eine Veranstaltung des Forums Bürgerbeteiligung in der Marktkirche statt, bei der alle Kanditat*innen für die Position des*der* Oberbürgermeister*in anwesend waren. Dies ist mittlerweile über ein Jahr her, weswegen sich das Bürgerbüro die Frage gestellt hat, wie es mit dem Thema kooperative Stadtentwicklung und [...]

25.11.2020|

Lebendige, lokale Demokratie: Der Hannoversche Weg

Am 22.09.2020 fand unsere Veranstaltung zum Thema "Lebendige, lokale Demokratie: Der Hannoversche Weg", statt. Mit verschiedenen Gästen, unter anderem dem Oberbürgermeister Belit Onay, sowie Vertretern der Parteien FDP, SPD und Grüne wurde darüber diskutiert, wie wir die lokale Demokratie konkret in Hannover weiterentwickeln können. Außerdem wurde über Bewegungen hin zu mehr Bürger*innenbeteiligung gesprochen. In den folgenden Videos könnt ihr euch entweder in der kurzen Version die zentralen Statements unserer Gäste noch einmal anhören oder in der langen Version die gesamte Veranstaltung nachträglich miterleben.

15.10.2020|

Flächengerechtigkeit – ein Leitbild der Verkehrsplanung?

Velorouten, Lastenräder und die autofreie Innenstadt. Weg von den Autos und hin zu alternativen Verkehrsmitteln in der Stadt. Oder wie Andreas Knie auf dem HAZ Mobilitätsforum sagte: Die Städter*innen erobern sich ihren Lebensraum von den Autos zurück. Der Trend scheint klar, aber woran liegt das? An der Effizienz von Fahrrädern gegenüber Autos in der Stadt? Am Klimabewusstsein und der Suche nach möglichst nachhaltigen Verkehrsmitteln? Oder möchten die Hannoveraner*innen einfach fit bleiben? Der Küchengarten Die SpeakUp! Box, ein hannoversches Projekt, hat am 4. September auf dem Küchengartenplatz hannoveraner Bürger*innen gefragt, was sie vom Küchengarten halten und wie sie sich die Zukunft [...]

14.10.2020|

Urbane Konflike und die Krise der Demokratie

Die repräsentative Demokratie steckt in der Krise: Populistische Ideen und Strömungen gewinnen an Einfluss, was dazu führt, dass das Vertrauen in politische Strukturen abnimmt. Dies ist jedoch nicht nur in ländlichen Regionen, sondern auch in urbanen Räumen zu beobachten. Zu diesem Thema haben Studierende an Universitäten in Jena und Tübingen das Forschungsprojekt PODESTA (Populismus und Demokratie in der Stadt) durchgeführt. Ausgangsfrage hierbei ist der Zusammenhang von Stadtentwicklung und Rechtspopulismus. Am 8. und 9. Oktober werden die Ergebnisse dieser Forschung im Rahmen der Online-Tagung „Urbane Konflikte und die Krise der Demokratie – Stadtentwicklung, Rechtsruck und soziale Bewegungen“ vorgestellt und diskutiert. Diese [...]

29.09.2020|

Call for Membership – ARL

Wie klimaangepasst können wir planen, bauen und entwickeln? Was ist zielführend und wie lernen wir aus guten (und schlechten) Beispielen? Um auf diese Fragen eine Antwort zu finden, richtet die Akadamie für Raumentwicklung in der Leibnizgesellschaft einen Arbeitskreis zum Thema "klimaangepasste Stadt- und Regionalentwicklung“ ein und ist auf der Suche nach Mitgliedern. Zur Mitwirkung werden Fachpersonen aus Wissenschaft und Praxis mit Expertise in der Stadt- und Regionalentwicklung, der räumlichen Planung (Stadt-, Regional-, Raum- oder Landschaftsplanung und weitere Fachplanungen), den Raum-, Umwelt-, Sozialwissenschaften sowie aus Verbänden oder Organisationen gesucht, die sich durch dieses Thema angesprochen fühlen. Leiter des Arbeitskreises ist [...]

08.07.2020|

Bürger*innenbeteiligung Ihme-Zentrum

Mit dem Projekt "Durchwegung" soll die Fuß- und Radwegeverbindung im Ihme-Zentrum zwischen Ida-Arenhold-Brücke und der Blumenauer Straße ab Anfang 2021 saniert und aufgewertet werden. Dafür stehen zwei Varianten zur Diskussion, die gemeinsam vom Düsseldorfer Architekturbüro RKW und hannoverschen Grünplanern vorgelegt wurden. Die Bürger*innenbeteiligung läuft noch bis zum 19. Juli. Deine Stimme kannst du auf drei Arten einbringen: Online auf der Website Bei Infoterminen vor Ort (Anmeldung erforderlich) oder Per Ideenbriefkasten mittels spezieller Postkarte auf der Ida-Arenhold-Brücke Foto: https://ihme-zentrum.info/

02.07.2020|

Webinar mit PLACEm

PLACEm Webinar Damit Veranstaltungen in Zeiten von Corona nicht gänzlich wegfallen, haben wir am Dienstag, den 12.05.2020, die erste Online-Veranstaltung zum Thema PLACEm und digitaler Beteiligung realisiert.  Diese fand in Kooperation mit dem Verein „Politik zum Anfassen e.V.“ statt. Ca. 30 Teilnehmer*innen wollten die Beteiligungs-App kennenlernen. Das große Interesse an der Veranstaltung hat uns sehr gefreut. Nach einer Einleitung zur Entstehung der App, haben wir uns einen Überblick über die verschiedenen Tools und deren Einsatzmöglichkeiten verschafft. Anschließend wurde die App live „gespiegelt“, sodass jede*r Teilnehmer*in sehen konnte, welche Funktionen und Möglichkeiten PLACEm bietet. Natürlich fragt man sich als Teilnehmer*in: [...]

20.05.2020|
Print Friendly, PDF & Email
Go to Top