Recht auf die Innenstadt - Mädchen und Frauen im öffentlichen Raum

Recht auf die Innenstadt - Mädchen und Frauen im öffentlichen Raum

07.10.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
VHS Hannover

Wie wäre es mit einem weiteren Stadtexperiment in Hannover? 24 Stunden lang sind keine Frauen in der Innenstadt Hannovers. Würde es auffallen? Würde sich das Verhalten von Männern ändern? Einen Tag später ist die Innenstadt für 24 Stunden männerfrei. Isabell Gerstenberger, Influencerin auf Instagram (@btgasi) hatte diese Idee. Während der frauenfreie Raum auf die Männer kaum einen Einfluss hat, fühlen sich zahlreiche Frauen und Mädchen von der Vorstellung männerfreier (Stadt-)Räume befreit: Sie würden nachts spazieren gehen, sich ohne Sorge kleiden und selbstbewusst Plätze als Treffpunkte nutzen. Das Gedankenexperiment zeigt eindrücklich, dass auch der Zugang zur Innenstadt Hannovers nicht für alle gleich ist. Es gibt für Männer unsichtbare Zonierungen und zeitlich Fenster, die die Bewegungsfreiheit von Frauen auf Hannovers Straßen und Plätzen einschränken. Klar, es gibt immer auch Ausnahmen – dennoch ist das Geschlecht nach wie vor ein sozialer Platzanweiser. Mit dieser Erkenntnis und dem konstruktiven Umgang damit befasst sich die vierte Veranstaltung des Citydialogs ZUKUNFTinnenSTADT vom Bürgerbüro Stadtentwicklung Hannover e. V. und der Volkshochschule Hannover. Der bisherige Innenstadtdialog spricht viele Facetten der Stadtplanung an, zum Beispiel Stadtgrün, Urbanität und Sport. ... mehr lesen: Recht auf die Innenstadt - Mädchen und Frauen im öffentlichen Raum




Sport in der City - Von der Vision zum Bewegungsraum für alle!

Sport in der City - Von der Vision zum Bewegungsraum für alle!

02.09.2021 | 18:00 - 20:30 Uhr
VHS Hannover

Streit um Flussbadestellen? Eröffnung der Leinewelle? Skaten in der Innenstadt? Im Zuge der Donnerstags-Reihe „ZUKUNFTinnenSTADT“ laden wir Sie herzlich ein, bei einer Tour durch die City Bewegungsmöglichkeiten in altbekannten Innenstadträumen zu entdecken. Wir suchen gezielt bereits realisierte und denkbare Sport-Standorte auf und gehen der Frage nach, wie der bestmögliche Weg von der Vision zum Bewegungsraum für alle aussieht. Dabei greifen wir die Ergebnisse der am Vortag stattfindenden Zukunftswerkstatt „Bewegungs(T)räume Innenstadt“ der Landeshauptstadt Hannover auf, in der ausgewählte Innenstadträume auf Sport-Tauglichkeit analysiert werden. Unser Einstieg erfolgt über einen Blick auf die Leine, hier entsteht die „Leinewelle” als urbaner Hotspot für Surfsportbegeisterte. Das aktuell konfliktreiche Thema Wassersport und Flussbaden nehmen wir zum Anlass, zu überlegen, wie wir Konflikte rund um neue Angebote in der Innenstadt lösen können. Wir wollen konkret werden und mit Ihnen Antworten auf folgende Fragen finden Wen und was braucht es für eine gelingende Realisierung? Wie sollte sie kommunikativ begleitet werden? Ziel ist es, eine Empfehlung an die Akteur*innen der Stadtgesellschaft (Einwohner*innen, Verwaltung und Politik) zu formulieren, wie die angedachten Ideen verhandelt, geplant und realisiert werden können. Die urbane ... mehr lesen: Sport in der City - Von der Vision zum Bewegungsraum für alle!