Datum
23.05.2014

Uhrzeit
10:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort
Pavillon


Powerworkshop für Frauen, die sich im politischen Umfeld engagieren wollen

Frauen in der Politik? – das sollte selbstverständlich sein! Ein Viertel aller ehrenamtlichen Mandate werden von Frauen wahrgenommen; in den hauptamtlichen Positionen liegt der Anteil bei nur fünf Prozent. Das reicht nicht – wir wollen mehr!

Bei vielen Entscheidungen in den Räten dominiert der männliche Blick auf anstehende Projekte. Die Genderperspektive wird vernachlässigt. Das zu beklagen, hilft nicht weiter. „Mehr Frauen in die Räte – mehr Frauen übernehmen Verantwortung!“ muss die Antwort lauten.
Wir wollen Frauen motivieren, sich in der (Kommunal)-Politik zu engagieren, dort wo Dinge verhandelt werden, die direkt mit ihnen und ihrem Umfeld zu tun haben. Wir wollen ihnen aufzeigen, welche Möglichkeiten sie haben, Politik mitzugestalten. Wir bieten interessierten Frauen einen Power-Workshop als Grundlage für erste Überlegungen für einen aktiven Einstieg in die Kommunalpolitik oder ein anderes politisches Engagement.

Wann | Fr., 23. Mai 2014, 10:00 Uhr – 17:00 Uhr

Anmeldung bis | 16. Mai 2014

Trainerin | Silke Inselmann, Moderatorin & Kommunikationstrainerin

Expertinnen | Filiz Polat, MdL | NN

Wo | Pavillon, Raum 1

Veranstalter | Bürgerbüro Stadtentwicklung

in Kooperation mit der Stiftung Leben und Umwelt

Details | www.slu-boell.de

 

 

Drittes Genderranking deutscher Großstädte 2013 | Vorstellung der Studie

Frauen sind auch im Jahr 2013 in den Räten und Führungsämtern deutscher Großstädte unterrepräsentiert. Das Genderranking, das die Heinrich-Böll-Stiftung nun schon zum dritten Mal durchführen ließ, belegt einen entsprechend hohen Nachholbedarf in den untersuchten Kommunen, aber auch gewaltige Unterschiede zwischen dem Erst- und Letztplatzierten der Liste. Deutlich wurde auch: Gesetzliche Frauenquoten für die Kommunalparlamente könnten die Geschlechterparität schneller herbeiführen. Geschlechtergerechtigkeit in den Räten ist meistens Voraussetzung für ein ausgewogeneres Geschlechterverhältnis in den kommunalen Führungspostionen. Der Wettbewerb um die Spitzenpostionen in der nächsten Rangliste ist hiermit wieder eröffnet.

 

Diskutieren Sie mit uns!

Wann | Fr., 23. Mai 2014, 18.30 Uhr

Wo | Pavillon, Raum 1 oder Oststadtbibliothek

Print Friendly, PDF & Email