Datum
03.02.2022

Uhrzeit
18:00 - 20:30 Uhr

Veranstaltungsort
VHS Hannover


Wohnen in der Innenstadt ist eines der Themen in den Dialogen und Veranstaltungen zur Zukunft unserer Innenstadt. Wohnen in der Altstadt ist Realität. Wir wollen bei einem Spaziergang durch die Altstadt das Thema Wohnen behandeln, dabei vertiefen  wir unserer Veranstaltung “Wohnen in der Innenstadt – Wunsch und Wirklichkeit” vom 4.11.2021. Sachkundig begleitet werden wir von Torsten Schwarz, er ist nicht nur Wohnprojektentwickler, auch hier in der Altstadt, in der Kreuzstr., sondern lebt auch dort. Außerdem begleitet uns als Vertreterin der Stadtverwaltung die Stadtbezirksmanagerin Claudia Göttler. Wir wollen gemeinsam die Entwicklungs-Potenziale und auch die Grenzen und Konflikte rund um das Thema Wohnen in der Altstadt beleuchten. Sollte das Wohnen hier ausgeweitet werden? Ist bezahlbares Wohnen in der Altstadt überhaupt zu entwickeln und falls ja, wie gelingt es? Welche Konflikte gibt es schon jetzt und wie ist mit ihnen umzugehen bzw. wie sind sie zu vermeiden? Was ist vom Wohnen in der Altstadt auf die Innenstadt übertragbar? Welche spezifischen Chancen und Herausforderungen bietet das Wohnen zwischen Club- und Rotlichtviertel auf der einen und Landtag auf der anderen Seite?

Die Teilnahme am Altstadtspaziergang steht allen Menschen offen und ist kostenlos. Eine Anmeldung dazu ist nicht erforderlich. Beim Abschluss im Foyer der VHS gilt Maskenpflicht und 2Gplus. Außerdem müssen wir die Anzahl der Teilnehmer*innen im Foyer am Ende der Veranstaltung auf 30 Personen begrenzen.
Wir bitten alle Teilnehmer*innen, während des Spaziergangs an den Sammelpunkten Masken zu tragen oder ausreichend Abstand zu halten.
Wir freuen uns sehr auf einen spannenden Altstadtspaziergang!
Print Friendly, PDF & Email